Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Bad Soden / Frankfurt am Main, Deutschland, 13.09.2011

Messer eröffnet die neue Unternehmenszentrale

Am 16. und 17. September eröffnet Messer, größter privat geführter Industriegasespezialist, offiziell die neue Unternehmenszentrale in Bad Soden. Messer investierte rund 20 Millionen Euro in den Bau des Gebäudekomplexes im Zentrum der Taunusstadt. Dieser beinhaltet ein fünfstöckiges Bürogebäude, ein Veranstaltungszentrum - das Adolf-Messer-Forum – mit Permanentausstellung über die Herstellung und den Einsatz von Gasen und die Anwendungen der verschiedenen Unternehmen der Messer Welt. Auch das historische Bahnhofsgebäude von Bad Soden ist Teil des neuen Messer-Stammsitzes und soll zu Gastronomie- und Eventzwecken umgebaut werden. Die drei Gebäude umrahmen den neu geschaffenen Messer-Platz, dessen Mittelpunkt eine Skulpturengruppe aus Edelstahl des deutsch-niederländischen Künstlers Ewerdt Hilgemann bildet. Mit dem Einzug in die neue Firmenzentrale im April dieses Jahres hat Eigentümer Stefan Messer erstmals alle Unternehmen der Messer Gruppe unter einem Dach vereint.

Das Herzstück: die Ausstellung
In der einzigartigen Permanentausstellung können Kunden und Besucher in die tiefgründigen Themenkomplexe der Messer-Welt eintauchen. Mit dieser Ausstellung sollen Menschen, Marken, Produkte und Historie inszeniert werden und erlebbar sein.

In der Lobby des 4.000 Quadratmeter großen Hauptgebäudes schafft eine raumhohe Wasserwand den Bezug zur Kurstadt Bad Soden mit ihren zahlreichen Heilquellen. Einen weiteren Blickfang bildet der Messer-Globe. Dieser ist vom Firmenlogo abgeleitet und symbolisiert mit seiner Dynamik das internationale Wachstum der Messer Welt. Das anschließende Foyer wird durch eine imposante baumähnliche Skulptur mit kleinen weißen Blättern geprägt. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass es sich bei den Blättern um kleine Dreiecke handelt. Jedes dieser Dreiecke trägt einen Namen der mehr als 7.500 Mitarbeiter weltweit. Für jeden neuen Mitarbeiter wird ein neues Blatt angesteckt. Die Skulptur vernetzt symbolisch die Mitarbeiter und verdeutlicht gleichzeitig den Beitrag eines jeden Mitarbeiters zum Unternehmenserfolg.

Das breite Produktportfolio der Unternehmensgruppe wird durch ein setzkastenähnliches Regal verdeutlicht. 113 unterschiedlichste Produkte – vom Aida-Kreuzfahrtschiff über die Eiswaffel bis zum Zylinderkopf – dokumentieren die Vielfalt der Anwendungsbereiche von Industriegasen und Produktionsverfahren der Messer Gruppe. Die Anzahl der Exponate steht für die nunmehr 113-jährige Unternehmensgeschichte. Im Übergang zum Adolf-Messer-Forum erschließt sich dem Besucher die Geschichte des Unternehmens und der Eigentümer-Familie. Eine Collage aus Worten, Bildern und Klängen illustriert die bewegte Geschichte. Im Mittelpunkt stehen dabei Unternehmensgründer Adolf Messer, sein Sohn Hans sowie der Enkel und heutige Eigentümer Stefan Messer.

Das Adolf-Messer-Forum selbst bietet viel Platz für eigene Entdeckungen, erlebbare Faszination und gemeinsamen Dialog. Hier kann der Besucher alles über die Marke, Menschen, Produkte und die Historie des Unternehmens erfahren. Kernstück der Ausstellung ist eine historische Luftzerlegungsanlage, die in Form eines 3D-Schnittmodells das Prinzip der Luftzerlegung sehr anschaulich erklärt.

Die Frankfurter Agentur für Kommunikation im Raum - Atelier Markgraph – inszenierte für die Ausstellung die verschiedenen Marken, vielfältigen Produkte und unterschiedlichen Anwendungsgebiete sowie die Historie. Stefan Weil, Geschäftsführer Kreation, betonte „Für uns ist es immer wieder faszinierend die Magie der Ingenieurskraft in die Welt der Kommunikation und Markenräume zu überführen und somit komplexe Themen in für Besucher verständliche Inhalte zu verwandeln“.

 

 

 

 

Klicken Sie auf das Foto, um zum Download zu gelangen.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]