Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Bad Soden / Frankfurt am Main, Deutschland, 11.10.2011

Messer liefert Stickstoffanlage zur Reaktorkühlung bei Lanxess

Messer, größter privat geführter Industriegasespezialist, installiert bei der LANXESS Deutschland AG eine Anlage zur Reaktorkühlung. Die so genannte Cryocontrol-Anlage, die mit tiefkaltem flüssigem Stickstoff als Kühlmedium funktioniert, wird für Forschungs- und Entwicklungszwecke im Bereich Kautschuk am Standort Dormagen eingesetzt. Für Messer bedeutet die Inbetriebnahme eine neue Referenz im Bereich der Reaktorkühlung.

In der modernen Pharmazie und Feinchemie (z. B. bei der Wirkstoffproduktion) werden in Reaktoren oft sehr niedrige Prozesstemperaturen benötigt. Sie helfen dabei, Syntheseschritte gezielt zu steuern oder die Produktausbeute zu erhöhen. Temperaturanforderungen von bis zu -100 °C sind dabei keine Seltenheit. In der Regel sind im selben Verfahrensschritt auch hohe Prozesstemperaturen gefragt. Im Cryocontrol-Verfahren dient tiefkalter, flüssiger Stickstoff als Kältequelle.

 

 

 

Klicken Sie auf das Foto, um zum Download zu gelangen.

Download
 
IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]