Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Sulzbach/Frankfurt am Main, 01.08.2006

Einfach saubere Luft in Europa

Das Kyoto-Protokoll greift in Europa: Messer gewinnt zwei Aufträge für den Bau von Abluftreinigungsanlagen. Durch die Kälte von Stickstoff werden Treibhausgase reduziert.

Mit dem neuen zum Patent angemeldeten DuoCondex® - Verfahren zur Abluftreinigung hat der Industriegasespezialist Messer Aufträge in der Slowakei und in Frankreich in Höhe von 2 Millionen Euro gewonnen. Die EU-Grenzwerte zur Reinhaltung der Luft, auf die die Umsetzung des Kyoto-Protokolls Einfluss genommen hat, können damit bei Recyclingprozessen und in der chemischen Industrie nicht nur locker eingehalten, sondern oft unterschritten werden.

Kühlschränke recyclen ohne Umweltbelastung
Das von Messer entwickelte Verfahren nutzt die extreme Kälte von flüssigem Stickstoff zum einfachen Ausfrieren und Wiedergewinnen von FCKW oder Lösemitteln in Abgasen. Die Messer-Anlage wird in eine von der deutschen Firma MeWa Recycling Maschinen und Anlagenbau GmbH mit Sitz in Gechingen (bei Stuttgart) zu errichtenden Kühlgeräte-Recyclinganlage integriert. Diese Anlage wird demnächst bei der Betreiberfirma Elektro Recycling s.r.o. im slowakischen Banská Bystrica aufgebaut.

In Frankreich wird eine DuoCondex-Anlage bei Sanofi Aventis in Vitry bei Paris zur Rückgewinnung von Dichlormethan eingesetzt. Stickstoff brennt nicht – daher schützt das Gas, das aus der Luft gewonnen wird, während des Recyclings gleichzeitig sicher vor Explosionen und Bränden.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]