Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Krefeld, 04.05.2004

Messer macht Kroatien zum Exportland
Staatspräsident Stjepan Mesic zu Gast beim Tag der offenen Tür bei Messer in Kroatien

Der kroatische Staatspräsident Stjepan Mesic besichtigte am Montag, 3. Mai, die kroatische Gesellschaft der Messer Gruppe in Kutina. Anlass der festlichen Veranstaltung mit mehr als 140 Gästen aller namhaften kroatischen Firmen und mit offiziellen Vertretern der deutschen Botschaft waren das mehr als zehn Jahre erfolgreiche Bestehen der Messer Croatia Plin und die dreißigjährige Gaseproduktion in Kutina, östlich der Hauptstadt Zagreb.

Industriegase made in Kutina für Kunden in ganz Kroatien
„Die Investition von Messer ist eine erfolgreiche Privatisierung hier in Kroatien und, was noch bedeutsamer ist, Messer bringt neue Technologien und neues Kapital nach Kroatien. Dadurch wird Kroatien zu einem Exportland und das ist gerade in dieser Zeit besonders wichtig“, erklärte Staatspräsident Mesic.
Kroatien ist für die Messer Gruppe einer der wichtigsten Märkte in Osteuropa. „Unsere kroatische Gesellschaft ist seit vielen Jahren in unserer Unternehmensgruppe voll integriert und wir hoffen, dass die EU-Politik so schnell wie möglich unserem Weg folgen und Kroatien als EU-Mitglied aufnehmen wird“, betonte Stefan Messer, Geschäftsführer der Messer Gruppe.

Das Werk für die Produktion von Industriegasen in Kutina wurde im Jahr 1974 gegründet. Als die Messer Gruppe ihre Aktivitäten von 1992 bis 1994 in Kroatien aufbaute, wurde auch die bestehende Gaseproduktion in Kutina in das Netzwerk der Messer-Standorte in Kroatien integriert.

«Unseren Geschäftserfolg haben wir der Zuverlässigkeit unserer Lieferungen an die Kunden in ganz Kroatien und in den Nachbarländern sowie der Qualität der Produkte zu verdanken, aber auch der Flexibilität und Innovationskraft für immer neue Lösungen bei unseren Kunden», betont Eduard Nöthig, Vorstandsvorsitzender der Messer Croatia Plin d.o.o.

Im Zuge der Erweiterung und Modernisierung von Produktionskapazitäten in ganz Kroatien investierte Messer in Kutina in den Bau einer modernen Anlage zur Erzeugung von Stickoxydul (Lachgas) im Jahr 1997, und erneuerte im vergangenen Jahr auch die Kohlensäure-Kapazitäten.
Heute versorgen 240 Mitarbeiter Kunden in ganz Kroatien über ein flächendeckendes Versorgungsnetz. Die Luftzerlegungsanlagen (Produktion von der verflüssigten Gase Sauerstoff, Stickstoff und Argon) in Zapresic und Dugi Rat, die Produktion von Kohlendioxid, Azetylen, Stickoxydul und anderen Gasen in Kutina sowie weiteren Standorten, bieten eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen, die in vielen Wirtschaftsbereichen unentbehrlich sind. Messer Croatia Plin erwirtschaftete im Jahr 2003 einen Umsatz von 158 Mio. Kuna.

Innovationsstärke auf dem Weg in die EU
So hat sich das Unternehmen im Lauf der vergangenen Jahre nicht nur als kompetenter Partner der kroatischen Getränkeindustrie gezeigt, sondern neuerdings auch als Anbieter einer innovativen Lösung im Bereich der Ölförderung. Gemeinsam mit dem Geschäftspartner INA Naftaplin startete Messer in Kroatien das Pilotprojekt EOR (Enhanced Oil Recovery) - ein modernes Verfahren, das europaweit bisher nur selten angewendet wurde. Mit diesem zukunftsorientierten Projekt, das durch den Eintrag von CO2 in Ölfelder deren Lebensdauer bedeutend verlängert und die Ölförderung wirtschaftlicher macht, trägt Messer Croatia Plin zur Entwicklung der kroatischen Wirtschaft bei und unterstützt dadurch ihre Anstrengungen auf dem Weg zur EU-Mitgliedschaft.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]