Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Krefeld, 07.01.2004

Hohe Auszeichnung für Spezialgasewerk von Messer:Akkreditierung als Prüf- und Kalibrierlabor
Gase und Gasgemische für Luft- und Abgasmessungen erfüllen höchste Qualitätsansprüche

Zum Ende des letzten Jahres hat das Labor des Spezialgasewerks von Messer in Krefeld-Gellep nach der schon vorhandenen Anerkennung als Prüflabor eine neue hohe Qualitätsauszeichnung durch den Deutschen Kalibrierdienst in Braunschweig erhalten – die Akkreditierung als Kalibrierlabor. „Damit ist Messer das erste und vorerst einzige Unternehmen in der deutschen Industriegase-Branche mit einem derart zertifizierten Analysenlabor“, freut sich Dr. Bruno Reimann, Leiter Entwicklung Spezialgase, über die formelle Anerkennung der Fachkompetenz.

Die Akkreditierung bedeutet nicht nur eine weitere Urkunde zur Zierde des ohnehin schon vielfach nach Qualitäts- und Umweltkriterien ausgezeichneten Spezialgasewerkes, sie ist auch ‚bares Geld’ wert. Denn viele Gase-Anwender in ganz Europa setzen eine solche Zertifizierung für einen Vertragsabschluss voraus. Dazu zählen unter anderem Automobilhersteller für Abgas- und Umweltämter für Luftmessungen.

Beim Kalibrieren wird die Messabweichung eines Messgerätes ermittelt. Gefragt sind zum Beispiel die genaue Zusammensetzung des Gasgemisches und die quantitative Bestimmung selbst minimaler Fremdanteile. Das Prüfen des Gases ist eine qualitative Analyse der Zusammensetzung innerhalb vorgegebener Grenzwerte. „Mit der Qualität unserer Prüfgasgemische wäre es messtechnisch möglich, ein Stück Würfelzucker in einem Stausee wie der Edertalsperre nachzuweisen“, verdeutlicht Reimann anschaulich, was Techniker sonst als ppb (Parts per billion) bezeichnen, als Anteile pro Milliarde. Dank der Akkreditierung gelten Gasgemische von Messer jetzt als international anerkannte Kalibriermaterialien und somit als Referenz für die Analysen der Gase-Anwender.    

Bildtext:

Michael Mazal, Laborleiter Analytik im Spezialgasewerk von Messer in Krefeld-Gellep, beim Prüfgastest am Gaschromatografen

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]