Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Krefeld, 09.07.2003

Messer Griesheim investiert 30 Millionen € in den Ausbau seines Produktions- und Pipelinesystems an der Saar
Langfristige Lieferverträge mit Dillinger Hütte und Saarstahl mit einem Auftragswert von insgesamt 400 Millionen €

Von der guten Auftragslage der Stahlindustrie im Saarland profitiert auch das Industriegase-Unternehmen Messer Griesheim. Bis Mitte Mai 2005 wird Messer seine Sauerstoff-Lieferungen per Pipeline an die Aktiengesellschaft Dillinger Hüttenwerke und die Saarstahl AG um 30 % auf 80 000 Kubikmeter pro Stunde steigern. Zu diesem Zweck wird der Industriegase-Spezialist durch die Tochtergesellschaft Messer AGS eine neue Luftzerlegungsanlage an seinem Produktionsstandort Dillingen errichten. Bis Ende Oktober dieses Jahres werden bereits in einem ersten Schritt die beiden dort betriebenen Anlagen modernisiert und ausgebaut. Rund 30 Millionen € investiert Messer insgesamt in den Ausbau seines Produktions- und Pipelinesystems. Dazu zählen auch die Erhöhung der Stickstoff-Kapazität sowie die Verdopplung der Argon-Mengen. Bei einer Gesamtlaufzeit der Verträge bis 2015 entsprechen die Lieferungen an die beiden Stahlunternehmen einem Auftragswert von rund 400 Millionen €.

Gase steigern Leistung und Wirtschaftlichkeit bei der Eisen- und Stahlerzeugung

Sauerstoff dient bei der Stahlerzeugung unter anderem der Anreicherung des Hochofenwindes, der Steigerung des Roheisenausstoßes und zum Stahlblasen. Stickstoff ist als inertes Gas unverzichtbar zur Prozess-Sicherheit und zum Einblasen fester Brennstoffe in den Hochofen. Das Edelgas Argon steigert die Qualität beim Spülen der Schmelze und trägt zur Stahlveredelung bei.

Zuverlässige Gaseversorgung an internationalen Märkten

Messer gehört zur Spitzengruppe der Industriegase-Unternehmen in Europa mit einem Standbein in den USA und in ausgewählten Wachstumsregionen. Von über 400 Standorten in 45 Ländern aus betreut das Unternehmen rund 250 000 Kunden. Der Umsatz der Gruppe betrug 2002 rund 1,5 Milliarden €.

In Deutschland betreibt das in Krefeld beheimatete Unternehmen Pipeline-Systeme an Rhein-Ruhr und Saar von insgesamt über 600 Kilometer Rohrlänge. Die hohe Liefersicherheit, die Messer dank seiner kontinuierlichen Investitionen in die zuverlässige Gaseversorgung den über 50 an das Pipeline-System angeschlossenen Großanwendern aus Stahl-, Metall- und Chemieindustrie in Deutschland bietet, zahlt sich in langjährigen Lieferverträgen mit Kunden aus.

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]