Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Erfahrungsbericht Christine Fritz

Erfahrungsbericht über meine Ausbildung bei Messer

fritz-ausschnittNach bestandenem Abitur habe ich meine Ausbildung bei der Messer Group GmbH zur Industriekauffrau begonnen. 

Die erste Abteilung, in der ich eingesetzt wurde, war der Vertrieb der Tochtergesellschaft Messer Industriegase GmbH. Ich habe mich schnell eingelebt und vor allem mit SAP gearbeitet, um zum Beispiel neue Kunden anzulegen, Preise zu speichern und vieles mehr. Anschließend habe ich im Verlauf der Ausbildung am Standort Bad Soden folgende Abteilungen durchlaufen: Human Resources, Accounting, Treasury, Legal, Patente, Medical (medizinische Gase), Empfang und Event Management. In jeder Abteilung war ich zwischen einer und sechs Wochen. 

Ein weiterer Standort der Messer Group in Deutschland ist Krefeld. Hier befinden sich überwiegend technische Abteilungen. In der Abteilung Production & Engineering durfte ich die fröhlichen Damen aus dem Einkauf unterstützen und war im Produktionswerk in Salzgitter, wo ich hautnah miterleben durfte, wie ein riesiger Tank vom Hafen zum Werk transportiert wurde. Sales Application Technology ist eine Abteilung, die sich mit Anwendungstechniken in verschiedenen Branchen, wie zum Beispiel der Lebensmittelindustrie oder der Metallurgie, beschäftigt. Hier besuchte ich verschiedene Kunden, um die Anwendungen von Industriegasen live zu sehen, war im Kaltmahl-Technikum und im Technikum für die Entwicklung neuer Technologien im Bereich Schweißen und Schneiden. Des Weiteren war ich in den Abteilungen Communications und Logistics. 

Zudem war ich für fünf Wochen bei der Rothenberger Werkzeuge GmbH in Kelkheim eingesetzt, um dort das Lager, den Export, den operativen und strategischen Einkauf kennenzulernen. 

Meinen Auslandsaufenthalt absolvierte ich in Österreich. Die Zeit bei der Tochtergesellschaft Messer Medical Austria war sehr aufregend und abwechslungsreich. Dort habe ich die Abteilungen Export, Einkauf und Buchhaltung unterstützt und bekam eine Führung durch das benachbarte Gelände der Messer Austria GmbH. Die Kolleginnen und Kollegen waren sehr lieb und standen mir mit Rat und Tat zur Seite, auch in Bezug auf Freizeitgestaltung. 

Ich bin froh, die Ausbildung bei Messer gemacht zu haben. Während meiner Ausbildungszeit habe ich mich sehr wohl gefühlt und wurde überall gut aufgenommen. Es gab und gibt viele Kolleginnen und Kollegen, die sich eine Menge Zeit nehmen, um ihre Aufgabenbereiche zu erklären, sodass man als Auszubildende einiges dazulernt. 

Nach der Ausbildung wurde ich von der Abteilung Treasury, die sogenannte „Schatzkammer“, übernommen und studiere seitdem berufsbegleitend „International Management“ an der FOM.