Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Erfahrungsbericht Eva Sophie Enders

Erfahrungsbericht über meine Ausbildung bei Messer 

endersMein Name ist Eva Enders. Seit einem halben Jahr absolviere ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Messer Group GmbH. Nach meinem Abitur bewarb ich mich bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH. Nach meiner erfolgreichen Teilnahme an den Auswahlrunden und dem Vorstellungsgespräch von Provadis, wurden meine Bewerbungsunterlagen an Messer weitergeleitet. Schon wenige Tage später wurde ich zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Das helle und moderne Gebäude sowie das nette Vorstellungsgespräch machten mir klar: Hier will ich arbeiten! Schon einige Tage später bekam ich Bescheid, dass ich den Vertrag unterschreiben könne. Bei diesem zweiten Termin wurde ich noch einmal ausführlich über den Verlauf meiner Ausbildung aufgeklärt. Während des Gesprächs erhielt ich auch Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung.

Meine Ausbildung zur Industriekauffrau begann in der Abteilung Human Resources. Hier laufen alle Fäden unseres Unternehmens zusammen und jeder Auszubildende lernt die Zusammenhänge im Unternehmen und die Gesichter hinter den Namen im Organigramm kennen. Bei Messer habe ich viele nette Kolleginnen und Kollegen, die mir stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, kennengelernt.

Die theoretischen Grundlagen meiner Ausbildung erhalte ich in einer Berufsschule, die etwa zehn Kilometer von der Messer Zentrale in Bad Soden entfernt liegt. Mein Unterricht findet mehrmals im Jahr, in Blöcken à mehrere Wochen, statt.

Wann immer es geht, darf ich Aufgaben übernehmen und selbstständig bearbeiten. Außerdem werde ich bei Teamentscheidungen und Projekten auch als Auszubildende eingebunden.  Dadurch hatte ich schon in meinen ersten Monaten bei Messer, während meines Einsatzes in der Abteilung Medical Gases, die Möglichkeit auf einer Geschäftsreise unsere österreichische Tochtergesellschaft Messer Austria GmbH kennenzulernen.

Auch Außentermine, wie Kongresse und Messen, helfen die Themen im Unternehmen rasch zu verstehen, indem man unseren Markt und seine Hintergründe kennenlernt. Um einen breiten Einblick in alle Geschäftsprozesse zu gewinnen, absolviere ich einen Teil meiner Ausbildung auch in einem anderen Unternehmen und zum Teil an verschiedenen Messer-Standorten. Nächstes Jahr ist sogar ein längerer Auslandsaufenthalt geplant.

Während meiner Einsätze in den verschiedenen Abteilungen und bei anderen Unternehmen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass meine Entscheidung für die Messer Group GmbH als Ausbildungsbetrieb die richtige Wahl war. Der positive erste Eindruck beim Vorstellungsgespräch, der ein freundliches, modernes und internationales Familienunternehmen versprach, ist keineswegs enttäuscht worden. Stattdessen habe ich mit Messer einen Ausbildungsbetrieb gefunden, in dem ich unterstützt und gefördert werde und gleichzeitig selbst Verantwortung übernehmen darf.

Nach meinem ersten halben Jahr kann ich sagen: Ich bin froh ein Teil der Messer-Familie zu sein!